Neues aus der Kanzlei


Neue Software für Buchhaltung und Lohnverrechnung


Mit der Buchhaltung/Lohnverrechnung 2022 wechseln wir unsere Software von Schweighofer zu dvo. Die Softwareprogramme sind auf SQL aufgebaut und bieten eine schnellere Verarbeitung deiner Belege und Daten.

Zudem können nun auch Lohnverrechnung, Buchhaltung, Steuererklärungen, GSVG Berechnung und deine Belege besser miteinander verknüpft werden, was eine größere Fehlerfreiheit garantiert.


 

Kanzlei App von dvo

Zu den ganzen neuen Kanzleiprogrammen, haben wir auch noch eine App neu im Sortiment.

Mit dieser App, kannst du zb auf deine Belege und Auswertungen zugreifen, aber du kannst auch Kleinbelege abfotografieren und diese werden dann gleich in deine Buchhaltung geladen und können von uns einfacher verbucht werden.

Der Vorteil ist, dass deine Buchungen direkt mit deinen Belegen verknüpft sind.


 

Zusätzliche Online-Plattform


Wir haben mit 2022 auch eine zusätzliche neue Online-Plattformen, die direkt mit unseren Softwareprogrammen verknüpft sind, aber auch mit unserer Kanzlei-App.

So haben wir unser Dienstleistungsangebot entscheidend erweitert. Besonders die App, wo wir somit besser für dich erreichbar sind, ist etwas einzigartiges. Nur sehr wenige Kanzleien in Österreich nutzen dieses Service.

Alles zusammen wird im Q1/2022 für dich verfügbar sein.


 

Veränderte Auswertungen


Wir garantieren dir, mit unseren veränderten Auswertungen, dass du deine Ausgaben und Steuern fest im Griff hast. Denn du bekommst von uns nicht nur eine kurzfristige EA-Rechnung und eine Übersicht von deinen Buchungskonten, die gebucht wurden, sondern auch eine Abgabenliste mit QR Code für all deine Abgaben, die bezahlt werden müssen.

Somit sind Übersichtlich Abgaben und Steuern von Buchhaltung und Lohnverrechnung auf einem Blatt ersichtlich.


 

Verlängerte Beratungszeiten


Da uns auch 2022 Corona fest im Griff hat und wir nicht so viele Vorort- Termine machen können, haben wir unsere Beratungszeiten ausgedehnt.

Vom Jan bis März 2022 sind unsere Beratungstage von Montag bis Donnerstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr.


 

Fixe Vorort- Beratungstage


Im ersten Quartal 2022 haben wir uns den Freitag als fixen Vorort- Beratungstag ausgesucht. Wir hoffen dadurch, dass wir unsere Erreichbarkeit in der Kanzlei, aber auch für jene, die unter der Woche, vollgespickt sind mit Terminen, einen besseren Service zu bieten.


 

Geänderte Pauschalen und inkludierten Dienstleistungen


Unser neues Angebot für das Jahr 2022 bekommst du die nächsten Tage per Post von uns zugesandt.

Hierbei kannst du zwischen 3 Pauschalen aussuchen, bei denen unterschiedlich viele Belege pro Jahr inkludiert sind. Solltest du dich für eine höhere Pauschale entscheiden, bedenke bitte, dass wir bei Unterschreiten der Beleganzahl kein Geld zurück überweisen.

Entscheidest du dich für eine kleinere unterjährige Pauschale, wird die überschüssige Anzahl der Belege von uns am Jahresende nachverrechnet.

Bei allen Pauschalen ist auch eine gewisse Anzahl von Beratungseinheiten inkludiert. Mehr dazu im kommenden Absatz.

 

Beratungseinheiten


Strenge Rechnung = gute Freunde: Daher haben wir uns fürs neue Jahr entschlossen, all unsere Dienstleistungen nach Beratungseinheiten abzurechnen. Eine gewisse Anzahl von Beratungseinheiten hast du jährlich inkludiert.

Bei Überschreitung der inkludierten Beratungseinheiten bzw. beim Verbrauch von Beratungseinheiten wirst du von uns benachrichtigt. Das sieht dann zb. so aus, dass du bei einer Mailantwort von uns, am Ende vom Mail stehen hast, wieviel Beratungseinheiten du verbrauchst hast und wieviel du noch übrig hast.

Die Dienstleistungen werden wie folgt abgerechnet:

  • Telefonberatung 20 Minuten = 1 Beratungseinheit

  • Mailberatung = 1-2 Beratungseinheiten, je nach Umfang

  • Anträge an Behörden = 1 Beratungseinheit

  • Schreiben für Behörden, Banken und Versicherungen = 1 Beratungseinheit

  • Vorort-Beratung mit Belegabholung = 1 Beratungseinheit

  • Vorort-Beratung ohne Belegabholung = 2 Beratungseinheiten (während Corona verrechnen wir hier immer nur eine Beratungseinheit)

  • Kommunalsteuererklärung ohne Lohnverrechnung = 1 Beratungseinheit

  • Behördenprüfungen/Schreiben an bzw. von Behörden = 1-5 Beratungseinheiten (je nach Aufwand)


 

Zusätzliche Unterstützung durch meine Frau


Ab Frühjahr 2022 macht meine Frau die Ausbildung zur Personalverrechnerin. Somit kann sie im 2. Halbjahr diese auch schon übernehmen. Im Herbst 2022 wird sie noch zusätzlich die Buchhaltungslehrgang besuchen. Und wenn alles gut geht, im Folgejahr dann auch den Bilanzbuchhalterlehrgang. Somit steht dir ab Mitte kommenden Jahres auch meine Frau für Fragen zur Verfügung.

76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen